Programm-Spielplan
von HEUTE! bis Mittwoch 17. 01. 2018
Kammer
WONDER WHEEL

Der neue Film von Altmeister Woody Allen ist ein nostalgisches 1950er-Liebesdrama um eine von ihrer Ehe enttäuschte Kellnerin, die sich auf Coney Island in einen Poeten und Rettungsschwimmer verliebt. Nach Rom, Paris und London kehrt Woody Allen in seinem 47. Film wieder nach New York zurück. Das eindringliche Porträt einer vom Leben vernarbten Frau ist mit Kate Winslet und Justin Timberlake hervorragend besetzt.


Erstaufführung!
Bis Mittwoch 17.1.

Täglich um 17.10! + 19.20! (ab 12 J.)
 USA 2017 / 102 Min.
 > deutsche Fassung

LA MÉLODIE – der Klang von Paris

Rachid Hami ist mit dieser Komödie ein schöner Wohlfühl-Film im Stil von „Die Kinder des Monsieur Mathieu“ gelungen. Ein „ausgebrann-ter“ Violinist unterrichtet Schüler mit Migrationshintergrund an einer Pariser Schule. Durch einen begabten Schüler gelingt es ihm, die anderen Kinder an die Geigenmusik heranzuführen. Nebenbei bemerkt er auch eine Veränderung an sich selbst: Endlich findet er neue Lebensenergie und neue Lust an der Musik.
Mit Kad Merad, Alfred Renely


4. und letzte Woche!
Nur noch HEUTE! Montag 15.1.

Täglich nur 15.00! (ab 6 J.)
 Frankreich 2017 / 102 Min.

THE KILLING of a SACRED DEER

Yorgos Lanthimos gelang nach “The Lobster“ abermals ein technisch perfekter, unterkühlter Psychothriller mit Hang zum Tiefsinnigen, zum Abgründigen und zum Horror. Ein Familienvater wird von einem Jungen erpresst und gezwungen, Morde zu begehen. „Eine unfassbar irre Rachegeschichte“ (Rolling Stone).
Mit Colin Farrell, Nicole Kidman


Erstaufführung!
Bis Mittwoch 17.1.

 Täglich 21.25! (deutsche Fassung)
(ab 16 J.)

 Großbritannien, Irland 2107
 121 Min. / > deutsche Fassung
Atelier
DAS LEUCHTEN DER ERINNERUNG

Paolo Virzi's ebenso tiefsinniges wie humorvolles Roadmovie mit Helen Mirren und Donald Sutherland als betagtes Ehepaar, das eine letzte Reise im Oldtimer-Wohnmobil nach Florida unternimmt, um neue Lebenskraft zu schöpfen. Aufgrund seiner Erkrankung ist er häufig ab-
wesend, dafür körperlich vergleichsweise fit. Sie hingegen schwächelt körperlich, ist dafür geistig wach. Die sehr emotionale Geschichte basiert auf dem gleichnamigen Roman von Michael Zadoorian.


2. Woche! Bis Mittwoch 17.1.
HEUTE! Montag um 15.00! + 17.10! + 19.25!
+ Dienstag + Mittwoch nur 17.10 + 19.25! (ab 12 J.)
 USA, Italien 2017 / 114 Min.
 > deutsche Fsg. + engl. Orig. UT

EINE BRETONISCHE LIEBE

Carine Tardieu’s skurrile Komödie um die wirren Familienverhältnisse des 45-jährigen Erwan, der nur durch Zufall erfährt, dass sein Vater ein ganz anderer ist, als er denkt. Seine Familie ist so verflochten, dass die Mitglieder selbst den Überblick zu verlieren scheinen. Messerscharf und charmant zugleich beobachtet der herrliche Film Generationenkonflikte.
Mit Francois Damiens, Cécile de France



4. und letzte Woche!
Bis Mittwoch 17.1.

Täglich nur 21.40! (ab 6 J.)
 Belgien, Frankreich 2017
 100 Min./ > deutsche Fassung

L’ OPÉRA DE PARIS

Dokumentation von Jean-Stéphane Bron über die Pariser Oper und die Arbeit des Operndirektors Stéphane Lissner, der seit 2014 die Leitung des Hauses innehat. Wie funktioniert eines der berühmtesten Opernhäuser der Welt, wo laufen die Fäden zusammen und wer trifft die wichtigen Entscheidungen?



4. und letzte Woche!
Nur Sonntag 21.1.
um 12.45! (ab 6 J.)
 Frankreich, Schweiz 2017
 106 Min. / > franz. Orig. m.UT

Palette
LOVING VINCENT

Kaum eine Künstlerbiografie wurde so heiß erwartet wie der Film von Dorota Kobiela und Hugh Welchman. Sie erwecken die weltberühmten Bilder des Künstlers sprichwörtlich zum Leben, um ein bewegendes Porträt des tragischen Genies zu zeichnen. Mehr als 100 Künstler haben in jahrelanger Handarbeit 65.000 Bilder im Stil van Goghs angefertigt. Gedreht wurde der Film erst mit Schauspielern vor einem
Greenscreen. Danach wurde Bild für Bild in ein animiertes Kunstwerk verwandelt.
Mit Robert Gulaczyk, Saoirse Ronan, John Sessions


3. Woche! Bis Mittwoch 17.1.
Täglich* um 16.00! + 20.00!*
(*HEUTE! Montag 15.1. um 20.25!)
  (ab 6 J.)
 Großbritannien, Polen 2017
 95 Min. / > deutsche Fassung

LEANING INTO THE WIND
– Andy Goldsworthy

16 Jahre nach „Rivers and Tides“ der neue Film von Thomas Riedelsheimer über den Land-Art-Künstler Andy Goldsworthy, dessen Werk und wie es sich innerhalb der letzten Jahrzehnte verändert hat.“Eine faszinierende Erinnerung daran, dass es Kunst gibt, die nicht dazu gemacht wurde, in Besitz genommen zu werden“.



3. Woche! Bis Mittwoch 17.1.
Nur noch Montag + Dienstag um 18.00!
engl. Orig. m. UT (ab 6 J.)
 Deutschland 2017 / 97 Min.
 > engl. Fassung m. UT

WER DIE NACHTIGALL STÖRT

Robert Mulligan’s Osar-gekröntes Meisterwerk von 1962 nach dem Bestseller ‚To Kill a Mockingbird’ von Harper Lee. Ein mutiger Anwalt
(Gregory Peck) kämpft in einem Prozess für einen unschuldigen Schwarzen.


Wiederaufführung!

Nur HEUTE! Montag 15.1.
um 17.50! (ab 12 J.)


EP: 5,– € und 4,50 € ermäßigt

Reihe: Inszenierung von Recht im Film,
In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Angela Krewani,
Medienwissenschaft, Uni Marburg
 USA 1962 / 125 Min.
 > deutsche Fassung