Programm-Spielplan
von HEUTE! bis Mittwoch 31. 5. 2017

Kammer
SONG TO SONG

Der neue Film von Regielegende und Geheimniskrämer Terrence Malick ist ein Ensemble-Drama mit Starbesetzung über das Musik-Business in Austin, Texas. Der junge Musiker BV (Ryan Gosling) wird von dem teuflisch gerissenen Produzenten Cook (Michael Fassbender) unter Vertrag genommen. Als BV sich in die Musikerin Faye (Rooney Mara) verliebt, ahnt er nicht, dass sie bereits eine Vergangenheit mit Cook hat. Der wiederum hat gerade eine Beziehung mit der Kellnerin Rhonda (Natalie Portmann) begonnen. Bei Konzerten, im Backstage, in den luxuriösen Villen des Produzenten Cook laufen sich die Charaktere immer wieder über den Weg und verwickeln sich in ein selbstzerstörerisches Liebesdrama.
Mit Kurzauftritten von Cate Blanchett, Val Kilmer, Iggy Pop & Patti Smith.

Erstaufführung! Bis Mittwoch 31.5.
Täglich 16.45! + 19.20!* + 21.45!*
(*Dienstag im Atelier) (ab 12 J.)

 USA 2017 / 128 Min.
 > deutsche Fassung

NATIONAL BIRD:
Wohin geht die Reise Amerika?

Sonja Kennebeck‘s kritische Dokumentation widmet sich den Gefahren und Fallstricken des US-Drohnenkriegs. Es kommen drei mutige Whistleblower, Insider und Kriegsveteranen der Air Force zu Wort, die ihr Schweigen ungeachtet der Konsequenzen brechen.


2. Woche!
Bis Mittwoch 31.5.
  > nur Mittwoch um 14.50!
  (ab 12 J.)

 Deutschland, USA 2016
 92 Min. / engl. Orig. m. UT

Buchvorstellung:
SCIENCE-FICTION KULTFILME
Film:
2001: ODYSSEE IM WELTRAUM

Buchvorstellung & Film: nur am Dienstag 30.5.! um 19.15! stellen die Autoren
Angela Fabris & Jörg Helbig ihr Buch „SCIENCE-FICTION KULTFILME“ vor!

Im Anschluß zeigen wir „2001: ODYSSEE IM WELTRAUM“ (GB 1965-1968!),
ein unerreichter Meilenstein der Kinogeschichte des 1999 verstorbenen Regietitanen STANLEY KUBRICK

Nur am Dienstag 30.5.
ab 19.15!

 
< eine AS (Archiv Stanley)-Präsentation der Marburger Filmkunsttheater
i. Z. mit dem Schüren-Verlag, Marburg
(EP: 5,- € + 4,- € ermäßigt)
 Großbrtannien 1965 - 1968
 162 Mi. / > deutsche Fassungf

Atelier
JAHRHUNDERTFRAUEN

Ein vergnüglich-verspielter neuer Streich des US-amerikanischen Independent-Regisseurs Mike Mills. Kalifornien Ende der 70er Jahre. Dorothea Fields ist eine alleinstehende Mama mit Erziehungssorgen. Den fehlenden Vater-Ersatz sollen fortan zwei Freundinnen bieten. Nach anfänglichem Widerstand findet der sensible Teenager die geballte Frauen-Power gar nicht so übel. Neben der gekonnt erzählten Coming-of-Age-Geschichte wird ein zauberhaftes Zeitgeist-Kaleidoskop der späten 70er Jahre geboten samt pfiffiger Dialoge. „Starke, unvergessliche Frauenfiguren, mit Liebe und schlauem Witz gezeichnet und wunderbar gespielt“ (Brigitte). Herrlich originelles Indie-Kino für Herz und Kopf
mit Annette Benning, Greta Gerwig, Elle Fanning, Billy Crudup

2. Woche! Bis Mittwoch 31.5.
Täglich* (*außer Dienstag) 19.00!
  + Mittwoch auch 14.45! (ab 6 J.)

 USA 2016 / 119 Min.
 > deutsche Fassung

EIN DORF SIEHT SCHWARZ

Julien Rambaldi’s herzliche Culture-Clash-Komödie um einen kongolesischen Arzt, der mit seiner Familie in die französische Provinz zieht. Mitte der 1970er Jahre begegnet er dort unhaltbaren Vorurteilen. Der auf wahren Begebenheiten beruhende Film zeigt, wie sie durch Nähe überwunden werden können. Denn der Arzt weiß er auch, dass Lachen immer noch die beste Medizin gegen Vorurteile ist…
Mit Marc Zinga, Aissa Maiga

6. und letzte Woche! Bis Mittwoch 31.5.
Täglich um 17.00! + 21.15!*
(*außer Dienstag)  (ab 6 J.)

 Frankreich 2016 / 94 Min.

BEUYS

Ausgezeichnetes Künstlerporträt, das sich auf die politische Kunst des kontroversen Aktionskünstlers Joseph Beuys fokussiert. Filz, Hut und Fettecke – Beuys gehört zu den schillerndsten Figuren des deutschen Kunstbetriebs. Er war ein Schamane, ein Provokateur und politischer Aktivist. 400 Stunden Bildmaterial, 300 Stunden Audiomaterial und über 20.000 Fotos – dies ist das Ausgangsmaterial für dieses faszinierende Porträt eines der außergewöhn-lichsten Künstler der BRD. In einem 18-monatigen Verfahren hat Regisseur Andres Veiel diese Unmengen an Material zu einer dichten Montage zusammengefügt.

2. Woche!
  Sonntag  4.6.. um 12.25! (ab 6 J.)

 Deutschland 2017 / 107 Min.

Palette
RÜCKKEHR NACH MONTAUK

Frei nach Max Frischs Erzählung erzählt Altmeister Volker Schlöndorff die Geschichte von einem Schriftsteller, der versucht, seine alte Liebe wiederzugewinnen. “Nur zwei Dinge im Leben zählen”, heißt es in Schlöndorffs Hommage an das Werk des Schriftstellers Max Frisch: “Die Dinge, die wir getan zu haben bereuen, und die, die wir nicht getan zu haben bereuen”. „Dialoge voller Geist und viel humorvollmelancholischer Menschenkenntnis. Momente größter Poesie und Wahrheit. Nina Hoss und Susanne Wolff könnte man stundenlang zusehen“(FAZ). Mit Stellan Skarsgard

3. Woche! Bis Mittwoch 31.5.
Täglich 15.50! + 20.10!
+ Freitag + Samstag auch 22.10! (ab 6 J.)

 Deutschland, Frankreich, Irland
 2017 / 106 Min.

ZWISCHEN DEN STÜHLEN

Jakob Schmidt‘s sehenswerte Dokumentation über die Ausbildung von Referendaren ist lehrreich, spannend, aufklärerisch und vergnüglich zugleich - und macht Defizite eines deutschen Schulsystems sichtbar.

Erstaufführung! Bis Mittwoch 31.5.
Täglich (außer Dienstag) um 17.55!
(ab 6 J.)

 Deutschland 2017 / 102 Min.

TRANSPORT AUS DEM PARADIES

Zbynek Brynych‘s Holocaust-Drama von 1963.


Nur Dienstag 30.5. um 17.50!


mit Einführung & Gespräch) EP:5,- € / 4,- € ermäßigt

Filmreihe zum Seminar
„Die mediale Aufarbeitung des Ghettos Theresienstadt“
von Prof. Karl Braun & Florian Fuchs,
Europäische Ethnologie & Kulturwissenschaft

 Tschechoslowakei 1963/ 98 Min.
 > deutsche Fassung